Am Freitag, dem 06.07.2018 fand Aufgrund dessen, dass die letzten beiden Gruppenübungen im Mai und im Juni wegen Einsätzen ausgefallen sind, eine Gesamtübung statt. So wurde von den Gruppenkommandanten folgendes Übungsszenario ausgearbeitet: Verkehrsunfall mit vier verletzen Personen, beginnender Fahrzeugbrand! Sofort machten sich die Mannschaften des TLFA2000 und des KLFA mit Schlauchanhänger auf den Weg zu Übungsort. Der Einsatzleiter OLM Alois Jahrmann veranlasste als erstes die Crash-Rettung der Verletzten aus dem zu brennen beginnendem Fahrzeug durch die Feuerwehr-Sanitäter. Danach wurde das Fahrzeug vom Atemschutztrupp mittels Schaumangriff gelöscht. Parallel dazu wurde von der Mannschaft des KLFA eine Zubringleitung vom ca. 200 Meter entfernten Wasserbehälter gelegt. Auch die beiden Verletzten im zweiten Fahrzeug wurden von den Sanitätern gerettet. Kurz zusammengefasst: eine sehr gut vorbereitete Übung, die allen beteiligten einiges abverlangte. Danke an die Gruppenkommandanten!

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14

Simple Image Gallery Extended