FF-Sparberegg erneut schnellste Feuerwehr von Österreich

Am 2.September fanden in Niederneukirchen (OÖ) die 26. Österreichischen Feuerwehrradmeisterschaften statt. Wie schon im Vorjahr stand auch heuer wieder ein Einzelzeitfahren mit ca. 15 km und 180 Höhenmetern am Programm. Das Regenwetter und die nasse Fahrbahn machten das Zeitfahren zu einer echten Herausforderung. Die FF Sparberegg war mit Kerschbaumer Andreas, Plank Markus, Plank Martin und Plank Daniel am Start. Das Rennteam der FF-Sparberegg absolvierte den Rundkurs am schnellsten und sicherte sich somit zum vierten Mal in Folge den Mannschaftstitel und darf sich erneut „schnellste Feuerwehr Österreichs“ nennen. Mit einem Rückstand von 1:23 min belegt die Berufsfeuerwehr Wien den zweiten Platz und die BF Linz mit 3:24 min Rückstand den dritten Platz.

Auch die Einzelplatzierungen der FF-Sparberegg können sich sehen lassen. Mit der zweitbesten Tageszeit sicherte sich Martin Plank hinter dem Lokalmatador Hannes Brandecker den zweiten Platz in der Herren-A Wertung. Markus Plank fuhr krankheitsbedingt nur die neunt beste Tageszeit, was den ersten Platz in der Herren-B Wertung bedeutet. Daniel Plank belegt in der Herren-A Wertung den neunten Platz und Andreas Kerschbaumer rundet das erfreuliche Ergebnis mit einem zehnten Platz in der Herren-C Kategorie ab.

Mit dem Leitsatz „nach dem Rennen ist vor dem Rennen“ bereitet sich das schnellste Feuerwehrteam Österreichs bereits auf die Meisterschaft 2019 vor (diese werden in Salzburg ausgetragen).

  • IMG_1144_1
  • IMG_1152_1
  • IMG_1230_1

Simple Image Gallery Extended